Das Kursthema Ökologie mit dem Schwerpunkt „Ökosystem Wald“ legte eine Exkursion in einen echten Wald, begleitet von einer echten Försterin, nahe.

Unser Schüler Robin Enders hielt die Erkundung mit seiner Kamera fest und kreierte daraus einen Doku- und Lehrfilm. Und wieder besten Dank dafür! ;-)

 

Im Baerler Busch, wo wir uns Anfang November morgens bei strahlendem Sonnenschein trafen, vermittelte uns die Försterin Karin Leisten, die gleichzeitig als Waldpädagogin zertifiziert ist, Wissen aus erster Hand:

  • Was macht der Eichelhäher eigentlich mit den vielen Eicheln?
  • Wie viele Rehe leben eigentlich in diesem doch eher kleinen Wald?  Und warum werden es nicht immer mehr?
  • Welche Bäume fühlen sich hier besonders wohl?
  • Wer entscheidet, welcher Baum wie lange stehen bleiben darf und was sind die Kriterien?
  • Welche Tiere leben mit welchen anderen in einer WG?
  • Wie sah der Wald vor 200 Jahren aus und warum gab es damals keine Laubschicht?

Zum guten Schluss durften die Schüler und Schülerinnen auf die Pirsch gehen und fünf Tiere finden, die sich im Wald versteckt hatten. Trotz guter Tarnung wurden alle fünf Tiere (darunter Igel und Fuchs) gefunden und zum Auto der Försterin zurück gebracht.

Alles in allem war es ein schöner, informativer Herbsttag an dem wir Dinge gelernt haben, die so nicht unbedingt im Lehrbuch stehen.

Melanie Weißenburg