Suche

Freitagmorgen machten sich zunächst 8 Schüler und drei Lehrer_innen auf den Weg zum Landschaftspark Duisburg Nord.

Weil die dort gebuchte Führung um 10:00 beginnen sollte, mussten wir auf dem Hinweg ordentlich in die Pedale treten. Wir schafften es aber noch rechtzeitig und erfuhren bei der Führung viel Interessantes darüber, wie die Stahlarbeiter früher wohnten, wie ein Hüttenwerk überhaupt funktionierte, das heißt: wie wird aus Eisenerz Eisen bzw. Stahl, aus Kohle Koks und was geschieht mit den Abfallprodukten, z.B. Gichtgas.

Und was geschieht mit einem Hüttenwerk nach seiner Schließung, Stichwort „Strukturwandel“? Zum Beispiel hat sich auf dem Gelände ein großer schwedischer Möbelhändler angesiedelt, man kann Konzerte besuchen, ins Open-Air-Kino gehen, klettern, fotografieren, eine Fackelführung auf dem noch begehbaren Hochofen machen …

Insgesamt war es sehr informativ! Bevor wir den Rückweg nach Moers antraten, genossen wir alle noch eine wohlverdiente Pause – mit oder ohne Pommes rot-weiß.

 

Go to top