Am Montag, den 12.11.2018 war ich als Schülervertreterin bei dem „Schule ohne Rassismus“ Regional-Treffen in Duisburg.

Ein paar Jungs von der Bewegung Heroes aus Duisburg waren da und haben uns etwas über ihre Arbeit und ihre Projekte erzählt. Sie besuchen verschiedene Schulen und Jugendeinrichtungen, um mit anderen Jugendlichen über Themen wie Gleichberechtigung zu reden und sie dazu zu bringen, gesellschaftliche Strukturen zu hinterfragen. Außerdem organisieren sie das Projekt „Junge Muslime in Ausschwitz“. Im anschließenden Plenum haben wir über unsere Erfahrungen mit Rassismus und Vorurteilen gesprochen und uns ausgetauscht.

Nach dem leckeren Asia-Snack in der Mittagspause konnten wir noch an diversen Workshops zum Thema Rassismus teilnehmen, bei denen wir uns in kleineren Gruppen mit dem Thema auseinandergesetzt haben.

 

Luca Mathieu (Schülersprecherin am HGB)