Besuch des Landrates Dr. Ansgar Müller am 26.06.19 am Hermann-Gmeiner Berufskolleg

Zwei Klassen hatten für die Begegnung mit dem Landrat Themen vorbereitet:

Die Schülerinnen und Schüler der Internationale Förderklasse (IFK8a) wollten Herrn Dr. Müller Fragen zum alltäglichen Leben in Deutschland stellen. Eine Klasse der Höheren Berufsfachschule Gesundheit und Soziales (HGS8a) hatte eine Präsentation zum Thema „70 Jahre Grundgesetz- eine Auseinandersetzung mit dem Grundgesetz anhand ausgewählter Artikel des Grundgesetzes“ vorbereitet.

„Haben Frauen und Männer die gleiche Bezahlung?“ – „Warum muss man in Deutschland bis zum Alter von 67 Jahren arbeiten?“ Dies waren  u. a. Fragen der Jugendlichen der IFK8a, die sie im Rahmen des Unterrichts im Fach „Demokratie für mich“ erarbeitet hatten.  Der Landrat zeigte sich sehr interessiert an den Fragen der Schülerinnen und Schüler, die er dann auch mit einer großen Offenheit und Herzlichkeit beantwortete.

Hiernach präsentierten die Schülerinnen und Schüler der HGS8a ihre Ergebnisse zur Auseinandersetzung mit dem Grundgesetz anhand vorbereiteter Stellwände. Herr Dr. Müller diskutierte angeregt und mit viel Verständnis für die Sicht der Jugendlichen über die einzelnen Artikel des Grundgesetzes und gab mehrfach sachkundige juristische Hinweise zur Klärung der Gesetzesabsicht oder aktuellen Praxis.

Dieser Vormittag war für alle Beteiligten eine spannende, "alltagstaugliche" Begegnung mit dem Grundgesetz, auch weil die Jugendlichen in Herrn Dr. Müller einen verantwortlichen Politiker mit einem offenen Ohr für Ihre Sichtweisen und Belange erleben konnten.