Unsere FachabiturientInnen für Ernährung (HEH 8a) zögerten keine Sekunde als die Informationsstelle Bildungsauftrag Nord-Süd beim World University Service (WUS) im Rahmen der Global Education Week 2019 dazu aufforderte: „Wake up! Letzter Aufruf für den Klimaschutz“.

Obwohl die Klasse mehrheitlich selbst aus FleischesserInnen besteht, war schnell klar, dass nicht zuletzt die Produktion von Fleisch erheblich zum Klimawandel beiträgt und eine der größten Herausforderungen darin besteht, die Fleischkonsumgewohnheiten bei sich selbst und anderen zu ändern. Aber einfach kann ja jeder und deshalb war hieß es sofort: Challenge accepted!

Mit ihrem vegan-vegetarischen Buffet wollte die HEH 8a unter Beweis stellen, dass fleischloses Essen köstlich, vielfältig und in jeder Hinsicht sättigend sein kann. In 2-er Gruppen bereiteten die SchülerInnen Rezepte, Arbeitsabläufe und Bestellungen vor und liefen im Laufe des Tages zur Hochform auf: Pünktlich zur Mittagessenszeit um 12:30 Uhr standen Salate, Suppen, selbstgebackene Brotvariationen, verschiedene Hauptgerichte und Desserts für den (unerwarteten) Gästeansturm im schuleigenen Bistro bereit. Professionell angerichtet und serviert hatten die zahlreichen Gäste die Qual der Wahl: Pastinakensuppe oder orientalischer Linseneintopf, afrikanischer Grünkohl mit Erdnussbutter, überbackene Polenta mit Spinat oder Kürbisgemüse aus dem Ofen, Kokos-Pana-Cotta oder Birnencrumble.

Auch der besondere Clou der Aktion, dass die Gäste den Preis zahlen sollten, den ihnen das Essen wert war, ging voll auf: Die Einnahmen waren hervorragend und das Buffet leergefegt, so dass am Ende alle fleischlos glücklich waren…

 

 

Weitere Informationen zur Global Education Week 2019 finden Sie hier: