Seit Anfang des Schuljahres haben Schüler, Lehrer und Besucher die Möglichkeit ihre leeren Pfandflaschen und Pfanddosen in einer von Schülern gestalteten Pfandtonne in der Moerser Pausenhalle oder im Eingangsbereich von Kamp-Lintfort zu entsorgen.

Die Idee für die Pfandtonne kam aus der Schülerschaft, um eine einfache Alternative zu den achtlos weggeworfenen Getränkeflaschen und – dosen zu entwickeln, denn fast in jeder Ecke und in jedem Mülleimer der Schule findet man bares Geld in Form von Leergut.

Damit das Pfand mehr nützt als nervt, bestimmt jede Klasse einen Pfandtonnenbeauftragten, der dafür zuständig ist, das gesammelte Pfand seiner Klasse regelmäßig zur Tonne zu bringen. Zum Transport des Leerguts erhält jede Klasse einen stabilen, langlebigen, auswaschbaren Pfandkorb. Der Erlös kommt unserem Schulpatenkind Birtukan Yohannes zu Gute, das in einem SOS-Kinderdorf in Äthiopien lebt.

Auf diese Weise halten wir am HGB nicht nur Klassenräume und Schulhof sauber zur Schonung unserer natürlichen Ressourcen, sondern verbessern mit der Pfandeinlösung im Sinne des Namensgebers unserer Schule das Leben eines benachteiligten Kindes.